Björn Höcke in Dresden


Vorweg, ich habe die Rede nicht gesehen. Habe auf Spiegel Online mir die Kolumne von Sascha Lobo rein gezogen. Dann die Kommentare gelesen.
In diesem Kontext geht es, zum Teil herausragend, um den Satz „“Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat“.

Stimmt das nicht? Völkerschlachtdenkmal, Siegessäule sind Denkmale des Erfolges, des Ruhms. Das Holocaust-Denkmal ist ein Denkmal der Schande, ein Denkmal zur Erinnerung an die Millionen vernichteter Menschen. Es sollte uns mit Stolz erfüllen, es geschafft zu haben, weiter über Generationen hinweg, daran zu erinnern.

In der Kolumne ist auch festgehalten „ Höcke spricht von Bundespräsidenten, von Richard von Weizsäcker, der sich mit seiner wichtigsten Rede – „Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung“ – gegen das Volk gestellt habe“. Dem muss man widersprechen. Es war ein Tag der Befreiung. Bedenklich ist, dass es schon Meinungen gibt, welche suggerieren, dass eine Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus durch Stalin nicht möglich gewesen sein kann oder auch darf.

In der ganzen Diskussion im Forum gab es auch kritische Gegenargumente zum „Denkmal der Schande“.

Hinweis auf Rudolf Augstein: „Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.“ Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

Es gibt auch den Hinweis auf die Rede von Martin Walser vom 10.11.98 in der Paulskirche.

Welche Reaktionen gab es damals?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s